Kooperationen auf Instagram? Meine Antwort!

Ich scrolle durch meinen Instagramfeed und schaue mir die Bilder meiner Community an. An einem Posting bleibe ich hängen. Es wurde aus der Vogelperspektive gemacht und zeigt die nackten Beine einer Frau die im Bett sitzt. Ihre Füße sind eingekuschelt in dicke Wollsocken. Vor ihr liegt ein Laptop auf dem das Disney Schloss zu sehen ist. Ein Teller mit Macarons und eine um sie herum gelegte Lichterkette vervollständigen den Eindruck von einem gemütlichen Abend im Bett. Der Fokus dieser Aufnahme liegt allerdings auf einem ganz anderen Detail: Die Tasse Tee in den Händen der Frau. In der Bildbeschreibung ist unter anderem etwas darüber zu lesen, dass sie sich dank diesem Tee weniger aufgebläht und viel aktiver fühlt. Ein persönlicher Rabattcode ist angegeben, welcher nun noch 15% Preisnachlass verspricht. Du kennst diese Bilder, oder? Wirst du auch so überschwemmt davon wie ich?

Diese Art von Werbung ist auf Instagram ganz normal und alltäglich. Für mein Empfinden nimmt sie sogar Überhand. Aber der Reiz scheint groß zu sein. Firmen verschicken kostenfreie Produkte an Instagrammer mit großer Reichweite und erwarten im Gegenzug natürlich Bilder mit ihren Geschenken. Auch ich bekomme regelmäßig solche Anfragen: „Hallo Carina, wir lieben deinen Instagram-Feed. Dürfen wir dir kostenlos ein Produkt zusenden? Wir erwarten dafür von dir 3 Bilder, die du auf deinem Account postest. Diese dürfen 1 Monat lang nicht gelöscht werden. Zusätzlich hätten wir gerne 3 Stories, in denen du auf unser Produkt hinweist. Und bitte verwende folgenden Rabattcode, verlinke unseren Account, benutze unseren Hashtag und und und….“. Ein Beispiel einer solchen Anfrage.

Nun möchte ich die Frage einiger meiner Follower beantworten: warum ich keine Kooperationen mit Firmen mache? Hier gibt es zwei hauptsächliche Gründe für mich. Zunächst passt für mich das Verhältnis von Angebot und geforderter Leistung nicht zusammen. Folgende Überlegung: Die Firma schickt mir umsonst ihren Tee zu. Im Verkauf würde er ca. 15€ kosten. Diese Einnahme fehlt dem Unternehmen zwar durch die Schenkung des Produktes an mich. Sie erreicht aber im besten Fall durch mein Posting tausende von potentiellen neuen Käufern. Und das für eine Packung Tee? Ich bin damit das billigste Werbegesicht, was es für diese Unternehmen gibt. Der zweite, viel wichtigere Grund, bist du! Natürlich könnte ich meinen Followern alle möglichen Produkte vorstellen, die ich mir zuschicken lasse. Du kaufst diese Dinge dann, weil du dich auf meine Meinung verlässt. Aber du bist enttäuscht, weil das Produkt nicht hält was es verspricht – nicht hält was ich versprochen habe. Nein, das möchte ich nicht. Auf meinem Account wirst du nur Empfehlungen finden, wenn ich selber davon überzeugt bin. Zum Beispiel die Villa Beauté . Allerdings war ich hier bereits Monate vor der gemeinsamen Kooperation eine treue Kundin. Hydrafacial, Zahnbleaching oder Pediküre – ich bin sehr überzeugt von den Leistungen und war daher wahnsinnig happy, als die Anfrage nach einer Zusammenarbeit kam.

Bitte nicht falsch verstehen, ich verurteile diese Form von Werbung nicht und bin absoluter Fan davon, jeden sein Ding machen zu lassen. Es ist halt nur nicht mein Ding! Meine Community supportet mich mit lieben Kommentaren, Likes und persönlichen Nachrichten jeden Tag. Im Gegenzug dazu werde ich nur Produkte und Dienstleistungen empfehlen, wenn ich sie wirklich cool finde. Mal schauen wann mal wieder was tolles dabei ist! Wenn mir jemand Bücher schicken würde, die ich lesen und darüber berichten soll, da wäre ich sofort dabei! #Leseratte 😄

Lass dich nicht von Firmen für etwas ausnutzen, woran du nicht glaubst. Kauf keine Produkte, nur weil sie überall auf Instagram sind. Lass dich immer inspirieren, aber niemals beeinflussen!

Deine Carina